Veranstaltungen

Die 21. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biofeedback e.V. (DGBfb) findet am 23. und 24. September in Weimar statt.
„Dialogforum Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit. Eine Veranstaltungsreihe für Wissenschaft und Praxis von DGAUM und RG GmbH“ – Ziel der Dialogforen ist der wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Austausch zwischen Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit zum Wohle der arbeitenden Menschen.
The 2nd Summer School on “Infection Biology” is scheduled from 26 to 28 September 2022 in the Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, Germany.
Die 57. Jahrestagung der DGSMP gemeinsam mit der DGMS findet vom 07. - 09. September 2022 in Magdeburg statt. Das Motto lautet: „Soziale Gesundheit neu denken: Herausforderungen für Sozialmedizin und medizinische Soziologie in der digitalen Spätmoderne“. Der Tagungspräsident ist Prof. Dr. Christian Apfelbacher (PhD), Direktor des Instituts für Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der Medizinischen Fakultät Universitätsklinikum Magdeburg.
Die 57. Jahrestagung der DGSMP gemeinsam mit der DGMS findet vom 07. - 09. September 2022 in Magdeburg statt. Das Motto lautet: „Soziale Gesundheit neu denken: Herausforderungen für Sozialmedizin und medizinische Soziologie in der digitalen Spätmoderne“. Der Tagungspräsident ist Prof. Dr. Christian Apfelbacher (PhD), Direktor des Instituts für Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der Medizinischen Fakultät Universitätsklinikum Magdeburg.
Der weltweit drittgrößte Kongress in der Urologie kommt wieder in die Hansestadt: Rund 6000 internationale Fachbesucher:innen werden vom 21. bis 24. September 2022 im Congress Center Hamburg (CCH) zur 74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) unter der Leitung von DGU-Präsidentin Prof. Dr. Margit Fisch erwartet.
Einladung zur Online-Pressekonferenz der DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V.   „Ärztlich assistierte Selbsttötung. Empirische Untersuchungen, ethische Herausforderungen“   Donnerstag, 1. September 2022, 11:00 bis 12:30 Uhr
Reminder: Online-Pressekonferenz der DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. „Ärztlich assistierte Selbsttötung. Empirische Untersuchungen, ethische Herausforderungen“ Donnerstag, 1. September 2022, 11:00 bis 12:30 Uhr
6.9.2022, 18.00-19.30: Öffentliche Diskussionsveranstaltung – Online: Beiträge aus wissenschaftlicher und Patient*innen-Perspektive
Welchen Beitrag Künstliche Intelligenz, Pflegeroboter und Co. in der Krankenversorgung spielen können, diskutieren Expert*innen am 21. und 22. September in Bad Krozingen / Online- und Präsenzteilnahme möglich
Modul 5: Ernährungstherapie bei gastroenterologischen Erkrankungen I Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen, Alkoholkrankheit, Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, Zöliakie, Kurzdarmsyndrom, Lebererkrankungen, Gallenwegserkrankungen, Pankreaserkrankungen u.a. https://culinarymedicine.de/webinarreihe-yakult-2022/ Unter oben stehendem Link können Sie auch alle weiteren Termine und Themen der Fortbildungsreihe einsehen und sich anmelden. Eine Anmeldung für einzelne Module ist möglich.
Modul 6: Ernährungstherapie bei gastroenterologischen Erkrankungen II Reizdarm und Mikrobiom mit Gastreferentin PD Dr. med. Miriam Goebel-Stengel, Rottweil https://culinarymedicine.de/webinarreihe-yakult-2022/ Unter oben stehendem Link können Sie auch alle weiteren Termine und Themen der Fortbildungsreihe einsehen und sich anmelden. Eine Anmeldung für einzelne Module ist möglich.
Modul 7: Ernährungstherapie bei Nierenkrankheiten und Harnsteinen Akute und chronische Nierenerkrankungen, Osteoporose und Gicht https://culinarymedicine.de/webinarreihe-yakult-2022/ Unter oben stehendem Link können Sie auch alle weiteren Termine und Themen der Fortbildungsreihe einsehen und sich anmelden. Eine Anmeldung für einzelne Module ist möglich.
COVID-Impfung bei Rheuma – ja oder nein? Wie schwer erkranken die Rheumapatient:innen und wie sind sie im Fall der Fälle idealerweise zu behandeln? Nach über zwei Jahren Pandemie können Rheumatolog:innen viele dieser Fragen beantworten.
63. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGAUM vom 15.-18.03.2023 in Jena
Ziel der Veranstaltung ist es zu zeigen, welche digitalen Lösungen es heute schon gibt und wie die digitale Gesundheitsversorgung von morgen aussehen wird. Es erwarten Sie kurze Pitches und anschließende Diskussionen rund um die Themengebiete „Pflege und ambulante Versorgung“, „Digitalisierung in Krankenhaus und Klinik“ sowie „Medizinische Daten für eine bessere Versorgung“ Ebenso haben Sie Zeit für Rundgänge und Impulsvorträge.
Krisen bedeuten Veränderung – und Veränderung bedeutet Krise. Doch im tiefsten Herzen wünschen sich Menschen, dass alles so bleibt, wie es ist. Die 73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) e.V. widmet sich der Ambivalenz von Veränderung und der Notwendigkeit von Entwicklung – auf individueller und gesellschaftlicher Ebene. Die Tagung findet vom 23. bis 25. September 2022 in Lindau statt.
Die Deutsche Gesellschaft für Pathologie lädt Sie herzlich zur Festveranstaltung „125 Jahre DGP“ am 13. September 2022 von 15- ca. 19 Uhr (Einlass ab 14:30 Uhr, ab 17:30 Uhr Empfang) im historischen Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin ein. Mit Ihnen zusammen wollen wir die Wegmarken der DGP der letzten Jahrzehnte nachzeichnen und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen beleuchten.
Vom 12. bis 15. September 2022 findet der gemeinsame Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie e.V. (DGG) sowie der Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V. (DGGG) in Frankfurt am Main statt. Unter dem Motto „Altern im Spannungsfeld von Resilienz und Vulnerabilität“ werden mehr als 1.000 Altersmediziner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Westend-Campus der Goethe-Universität erwartet.
Im April 1882 trafen sich 188 Ärztinnen und Ärzte in Wiesbaden und gründeten den „Congress für innere Medizin“, um den Austausch zu internistischen Erkrankungen zu stärken. Heute ist die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) Europas größte medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft mit über 29.000 Mitgliedern. Welche Themen die DGIM derzeit bewegen, ist Thema der Hybrid-Pressekonferenz anlässlich der Vorstellung des Buches „Der Internistenkongress in Wiesbaden 1882-2022“.
COVID-Impfung bei Rheuma – ja oder nein? Wie schwer erkranken die Rheumapatient:innen und wie sind sie im Fall der Fälle idealerweise zu behandeln? Nach über zwei Jahren Pandemie können Rheumatolog:innen viele dieser Fragen beantworten.
Atemwegs- und Lungenkrankheiten lassen sich heute in der Regel gut behandeln. Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist jedoch die frühzeitige Diagnose. Was aber sind typische Symptome und wie lange dürfen sie andauern? Wie werden Atemwegs- und Lungenkrankheiten diagnostiziert, welche Besonderheiten gelten für Kinder und Jugendliche? Was erwartet Patient:innen bei einer Spirometrie, Bodyplethysmografie oder Bronchoskopie? Interaktive Online-Veranstaltung am 24.09.2022.
Wissenschafliche Jahrstagung der DGSF
Motto der 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention vom 22. bis 24. September in Jena ist "Suizidales Verhalten erkennen, verhindern und behandeln". Dem Themenschwerpunkt „Assistierter Suizid und Sterbehilfe in Deutschland“ sind ein Plenarvortrag aus juristischer Perspektive und eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aus den Fachdisziplinen, Politik und Gesellschaft gewidmet.
Das Symposium ermöglicht den Diskurs zwischen Vertretern der deutschen Urologie und Persönlichkeiten angrenzender Fächer. Dieser akademische Freiraum schafft den Rahmen für ein Experiment, das Impulse für die Weiterentwicklung der Urologie gibt: Gestaltung der Urologie der Zukunft für PatientInnen, deren soziales Umfeld und das betreuende Urologie-Team / interdisziplinäre und professionelle Zusammenarbeit / technologische, gesellschaftliche und gesundheitspolitische Rahmenbedingungen
Daten, Trends und Perspektiven zur medizinischen Versorgung von Herzpatienten / Fokus-Thema: "Therapie der schweren Herzinsuffizienz bei Erwachsenen und Kindern: Medikamente, Herztransplantation, Herzunterstützungssysteme – was ist wann sinnvoll?"